Documento sin título

 

ANDERE ORTSTEILE

   

S'Alqueria Blanca  

  

Am Fuße des Bethauses Nuestra Señora de la Consolación , das fünf Kilometer außerhalb von Santanyí in Richtung Cala d'Or und Portopetro liegt, erreichen wir S'Alqueria Blanca. Sein Name wurde schon 1242 dokumentiert. Wir treffen auf einen Verteidigungsturm aus dem Jahr 1586. Im 18. Jahrhundert, als die Piratenangriffe nachließen, entstand langsam eine Ortschaft. Die älteste Familie, die bekannt ist, hieß mit Nachnamen Rigo von Can Timoner.

Calonge  

  

Calonge liegt zwischen s'Alqueria Blanca und Cala d'Or. Diese Ortschaft wird schon seit dem 13. Jahrhundert dokumentiert, als die Familie Valentí von Ses Torres noch die Landbesitzer waren. Zu ihr gehörte Bartomeu Valentí, Kanoniker der Kathedrale. Besonders erwähnenswert ist die neoromanische Kirche aus dem 20. Jahrhundert, die nach einem Bauplan von Pfarrer Antoni Maria Alcocer errichtet und 1909 von Bischof Campins eingeweiht wurde.

Es Llombards  

 

Es handelt sich um eine Ortschaft, die 3,5 km von Se Salines und Santanyí entfernt liegt. In dieser Gegend befindet sich das Kap Ses Salines, das die südlichste Spitze Mallorcas bildet. Es gibt Spuren von Menschenniederlassungen aus der prätalaiotischen Epoche. 1950 erreichte Es Llombards seine höchste Einwohnerzahl von 638 Einwohnern. Seitdem ist die Einwohnerzahl aufgrund einer Krise in der Landwirtschaft und in der traditionellen Viehzucht um 30% zurückgegangen.

Cala Llombards  

 

Diese Ortschaft liegt zwischen Cala Santanyí und s'Almunia und ihr Zentrum bildet ein herrlicher Strand, der sich durch die Mündung des Sturzbaches Son Morlà gebildet hat. Die Entstehung der Ortschaft begann Anfang der 60er Jahre, als Rafel Vidal Perelló von Can Felip ein Haus baute. Im Jahr 1969 wurde mit dem Siedlungsbau von Blai Vidal Salom auf dem Grundstück der ehemaligen Finca Son Amer begonnen. Die Siedlung besteht aus Einfamilienhäusern.

Cala Santanyí  

 

Cala Santanyí liegt zwischen Cala Figuera und Cala Llombards. In den 20er Jahren standen hier einige Häuser und Fischerbaracken. In den 60er Jahren begann der Siedlungsbau. Die erste touristische Einrichtung war die Bar Es Torrent. 1961 wurde das Hotel Cala Santanyí errichtet. Heute ist es ein wichtiges und schönes Feriengebiet.

Son Moja 

 

Son Moja ist eine Siedlung aus Einfamilienhäusern, die in den 80er Jahren angelegt wurde.

   

Cala Figuera  

 

Cala Figuera besteht aus den kleinen Buchten En Boira und En Busquets. Diese Ortschaft wurde schon im Jahr 1306 dokumentiert. In Cala Figuera wurde der Santanyí-Stein für den Transport aufgeladen. Der erste Bau war eine Baracke, die im 19. Jahrhundert vom Pfarrer José Burguesa und dem Arzt Bernat Escales erbaut wurde, um die Boote aufzubewahren. Das erste Wohnhaus entstand 1899 und war Eigentum der Herrschaften von Can Ferrereta. 1938 wurde die erste Kirche errichtet, in der heute eine Pizzeria ist. 1950 wurden eine kleine Halle und die Mole gebaut. Seit  1963 ist Cala Figuera als Urlaubsort immer weiter gewachsen.

Portopetro  

 

Früher gehörte Portopetro zu der Finca Sa Punta. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde diese Gegend in Parzellen eingeteilt und sie wurden verkauft. Auf diese Weise entstand die Ortschaft. Am 27. Mai 1954 wurde der erste Stein der heutigen Kirche gelegt.

Cala d'Or  

 

Cala d'Or ist der jüngste Ortsteil von Santanyí. 1932 entschied José Costa auf diesem Gelände eine Siedlung zu bauen. Da Costa aus Ibiza kam, gab er der Siedlung den Namen Cala d'Hort, der schon der Name einer Bucht der Insel Ibiza war. Im Laufe der Jahre verwandelte sich der Name in Cala d'Or. Zu den ersten Bewohnern dieser Gegend gehörten der Folklorist Antoni Mulet, die Maler Olegari Junyent und Anglada Camarassa sowie Nataixa Rambowa, Witwe von Rodolfo Valentino. Im Jahr 1956 schenkte der Promotor der Gemeinde ein Grundstück, um dort eine Kirche errichten zu lassen. Sie ist im Ibiza-Stil gebaut worden wie auch zahlreiche Häuser dieser Gegend.

El Cap des Moro  

 

El Cap des Moro liegt zwischen Cala Figuera und S'Amarador. Die Siedlung entstand in den 80er Jahren.