Documento sin título

 

DER SANTANYÍ-STEIN

 

 

Der Santanyí-Stein ist ein sehr reines, oolithisches Kalkgestein, fast ohne Matrix. Dieses Gestein entstand durch Meeresüberflutungen im späten Miozän. Zu seinen wichtigsten Eigenschaften gehört seine Härte, die ermöglicht, dieses Gestein zu formen und zu bearbeiten, seine geringe Aufnahmefähigkeit und seine Druckbeständigkeit.

 

Durch diese Eigenschaften ist der Santanyí-Stein zu einem unentbehrlichen Bauelement in der Konstruktion, zum Stolz und zum Wahrzeichen des Landkreises von Santanyí geworden. Konstrukteure, Promotoren, Immobiliengesellschaften und Privatleute der ganzen Insel kennen sehr gut die Arbeit der Hersteller von Santanyí-Stein, sowohl bezüglich handwerklicher Arbeiten als auch in Standardprodukten. Diese Tatsache hat dazu geführt, dass eine große Nachfrage nach Santanyí-Stein für öffentliche und für private Bauunternehmen besteht, in denen die Materialqualität im Vordergrund steht.

 

Jahrhundertelang wurde das Gestein in den Steinbrüchen von Santanyí für große und kleine Bauvorhaben abgebaut. Ein besonders erwähnenswertes Bauwerk, das mit diesem Material errichtet wurde, ist das Castelnovo di Napoli. Auch heute noch werden viele Gebäude mit diesem Stein verkleidet.